Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/frostschatten

Gratis bloggen bei
myblog.de





Erinnerungen

Ich bin gerade in einem Zustand den ich nicht wirklich Klassifiziern kann.

Ich habe andauernd dieses Lachen im Ohr aber ich weiß nicht von wem. Es ist gemischt. Ich sehe dieses grinsen. Aber ich weiß nicht von wem. Ich kann nicht weinen dabei fühle ich mich grad so schlecht wie nur selten. Mir ist wieder diese Erinnerung in den Kopf gesprungen von früher.

 

Vanessa meine erste Freundin. Mein Ein und Alles damals.

Ich weiß nicht mehr wann es geschah, ob wir nun 1,2 oder 10 Monate zusammen waren. Ich denke es war zirka in der Mitte unseren 1-Jahrelangen Partnerschaft. Sie blieb zum Essen. Meine Eltern hatten irgendwas gekocht ich weiß nicht mehr was. Vanessa ist ziemlich dünn, zwar kein Skellet aber sie ist schon gertenschlank. Im Gegensatz zu mir... dem großen Kerl der halt einfach zuviel auf den Knochen hat. Ich weiß nicht mehr warum , vielleicht wollte ich Nachschlag (was eigentlich unwahrscheinlich ist weil ich im beisein von ihr nie viel gegessen habe) aber meine Eltern machten nen dummen Witz über meine Figur. Ich weiß noch meine Laune. Ich war aufeinmal still. Nach dem Essen bin ich hoch und lag bald eine halbe Stunde weinend in ihren Armen. Warum tun sie sowas ? Warum lachen sie einfach über mich vor meiner Freundin ? Ich fand es nicht lustig. Es war demütigend. So wie gestern. Ich spüre wie ich mich wieder wie damals fühle. Von Personen ausgelacht werden die einem eigentlich soviel bedeuten. Damals hatte ich Vanessa, heute sitze ich seid 10 Uhr hier in meinem Zimmer. Alleine. Am liebsten würde ich meinen Kopf solange gegen die Wand schlagen bis ich Ohnmächtig wäre. Schlafen allein würde ich jetzt nicht hinbekommen. Ich bin traurig und wütend zugleich.

Abschlussfahrt Kroatien.

Ich , frisch im Trennungsfrust von Sarah. Ich sitze mit meiner Klasse in einer Cocktailbar. Ja es war lustig echt. Nur waren ein Großteil meiner Freunde gerade anderstwo , wo ham sie mir nicht gesagt. Ich saß also so da, mit Damaris und Miriam. Wir schlürften das Zeug runter und sagten nicht viel. Ich auf jedenfall. Die beiden Unterhielten sich über Leute die ich nicht kannte. Dann kam unser Mathelehrer. Er fragte ob er sich zu uns setzen dürfte... Wie sie wie im Chor gesagt haben "Andy mach doch platz, setzt dich doch zu Tobi". Der Ofen war aus. Sowas nennt sich Freunde, erst einen zu sich holen und sagen "komm doch zu uns" dann aber nicht beachten und dann wegschicken.

Die einzige die sich um mich scheerte auf dieser verdammten Fahrt war Rike. Sie hat mich am Strand in der Nacht aufgegabelt. Hat gefragt was los ist. Hat sich um mich gesorgt. Ich weiß nicht warum, vielleicht weil sie Rücksicht nimmt auf ihre Freunde. So wie sie ist sonst nur Sarah. Ohne sie wäre ich auf der ganzen Fahrt alleine gewesen.

 

Von Erlebnissen in der Schule in denen über mich aus ACHTUNG IRONIE "Spass" über mich gelacht wurde will ich gar nicht anfangen.

 

Nun, ich komme grad sicherlich rüber wie ein Riesenweichei.

So bin ich nicht. Ich kann verdammt hart sein und ich stecke einiges weg sonst hätte ich mich schon längst umgelegt soviel was mit mir schon angestellt wurde.

Ich flüchte. Ich flüchte zu meinen Freunden. Sie sind mein Hort. Dort kann ich ich selbst sein, stark für sie sein, ihnen helfen, aber dennoch die offene schwache seite zu ihnen halten. Sie müssten nur einen Dolch reinstecken und ich wäre tot.

Ich bringe nich jedem meiner Freunde solches Vertrauen entgegen, klar. Aber dass, nachdem ich wieder jemand gefunden hatte bei dem ich soetwas tun will, so schnell soetwas rauskommt, hätte ich nicht gedacht. Es tut weh.

3.8.07 22:54
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


/ Website (3.8.07 23:38)
Ich kenne das Gefühl.. Ist wirklich nicht schön.
Manchmal hab ich Phasen in denen ich ganz gut mit solchen Abweisungen zurecht komme. Dann gibt es aber auch wieder eine Zeit, wie du es beschrieben hast, in der einfach alles total beschissen ist und mich das voll mitnimmt.


July (4.8.07 00:14)
Du, das Leben ist hart......ich denk mia, man kann nie alles haben was man will, manchmal muss man halt akzeptieren was ist,, und damit zurechtkommen. ich glaub net, zum beispiel dass deine eltern das böse gemeint haben

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung